Weitere Angebote

Wallfahrt nach Werl

Wallfahrt zur Trsterin der Betrbten

Bei bestem Pilgerwetter starteten auch in diesem Jahr zahlreiche Glubige zunchst in zwei Gruppen von der St. Antonius-Kirche und der St. Vinzenz-Kirche zur Wallfahrt. Begleitet wurden sie von Fahnenabordnungen der kfd St. Antonius, kfd St. Vinzenz, der Wickeder Schtzen und der Kolpingsfamilie. Nach dem Zusammentreffen kurz vor Vierhausen ging es dann gemeinsam singend und betend weiter nach Werl. Dort wurde die Gruppe bereits vom Wallfahrtsleiter Dr. Best und einigen Messdienern erwartet. Unter Glockengelut und mit Orgelbegleitung zogen sie gemeinsam in die Basilika ein, wo zunchst eine kurze Andacht gehalten wurde. Am Hochamt, das aufgrund des guten Wetters drauen gefeiert werden konnte, nahmen auch noch einige Glubige teil, die mit dem Auto nach Werl gefahren waren.